Neue Bestellung der GFS-Hoodies und T-Shirts

Es ist wieder möglich die GFS-Hoodies in den Farben blau und grau zu bestellen.

Zusätzlich können T-Shirts in den Farben weiß, schwarz und rosa bestellt werden.

Die Hoodies und T-Shirts beziehen wir, wie im letzten Jahr, über Infinity Deutschland e.V. Die Baumwollkleidung wird fair gehandelt und zu deutschen Qualitätsstandards in Bangladesch gefertigt.

Schickt Eure verbindlichen Bestellungen bitte bis zum 05.11.2020 an:

bianka.werner@yahoo.de


Damit Eure Wünsche möglichst fehlerfrei bestellt werden können, haben wir die verschiedenen Modelle in Typen unterteilt:

  • Hoody B (blau mit weißem Logo)
  • Hoody G (grau mit dunkelblauem Logo)
  • T-Shirt S (schwarz mit weißem Logo)
  • T-Shirt W (weiß mit schwarzem Logo)
  • T-Shirt R (rosa mit dunkelblauem Logo)

Die Modelle sind in diesen Größen verfügbar:

  • XS
  • S
  • M
  • L
  • XL
  • 2XL
  • 3XL

Preise:

  • je Hoody 35€
  • je T-Shirt 18€

Bezahlt wird, auch wie im letzten Jahr, per Überweisung. In einer Bestätigungsmail bekommt Ihr alle notwendigen Informationen.


Beispiel für die Bestellung:

Max Mustermann aus Klasse 6 möchte einen blauen Hoody in der Größe L und zwei weiße T-Shirts in der Größe M bestellen.

Seine E-Mail enthält dann folgendes:

Max Mustermann, Klasse 6, 1x Typ B Gr. L, 2x Typ W Gr. M


Wir freuen uns auf Eure Bestellungen!

GFS-Hoodies

Foto: GFS

Der Förderverein organisierte die Bestellung und Ausgabe der Hoodies mit dem GFS-Logo und unterstützte die Anschaffung.

Turnanzüge für das Schulteam der Turnerinnen

Foto: GFS/Petter

Diese GFS-Schülerinnen fuhren in den neuen Anzügen zum Wettkampf „Jugend trainiert für Olympia“.

Zwei weitere Roboter für die Robotik-AG angeschafft

Artikel aus dem Diepholzer Kreisblatt, Foto: GFS-Förderverein

Protokoll der Mitgliederversammlung 2020

Mitgliederversammlung am 7.2.2020, 16 Uhr in der GFS-Mensa

Protokoll

Beginn:         16.05 Uhr

Ende:             17.40 Uhr

TOP 1 :  Begrüßung und Feststellung der fristgerechten Einladung, Abstimmung des letzten Protokolls, Festsetzung der Tagesordnung

Die Vorsitzende Bianka Werner begrüßt die anwesenden Mitglieder und besonders den Schulleiter Herrn Buse und seine Kollegen Herrn Wiggermann und Herrn Reimer. Sie stellt fest, dass die Einladung form- und fristgerecht an die Mitglieder gegangen ist und die Versammlung beschlussfähig ist, eine einfache Stimmenmehrheit ausreicht.

Das Protokoll der Mitgliederversammlung 2019 wurde auf der Homepage des Vereins veröffentlicht. Da keine Einwände geltend gemacht werden, bittet die Vorsitzende um Verabschiedung des Protokolls und um Zustimmung zur vorgeschlagenen Tagesordnung. Beidem wird ohne Gegenstimme zugestimmt.

TOP 2 : Bericht des Vorstandes und Vorstellung der geförderten Projekte

  • der Förderverein präsentierte sich beim „Tag der offenen Schule“, bei der Anmeldung und der Einschulung der fünften Klassen
  • für die Fachschaft Sport wurden acht Turnanzüge für „Jugend trainiert für Olympia“ angeschafft
  • die Robotik AG erhielt, teilweise  in Zusammenarbeit mit anderen Sponsoren (Dr. Jürgen Ulderup-Stiftung) LEGO-Mindstorm-Sets, einen NAO-Roboter und einen 3-D-Drucker; eingesetzt wird z.B. der 3-D-Drucker auch bei den Facharbeiten der Oberstufe, der NAO-Roboter schon in den AGs der 9./10. Jahrgänge (im Moment ist er soweit programmiert, dass er sich selbst vorstellen kann, festgelegte Fragen beantworten und tanzen kann; eine Programmierung zum Lösen von Rechenaufgaben wird noch erarbeitet); Herr Reimer stellt sowohl den Roboter als auch den 3-D-Drucker vor
  • beim Berufsbasar der Oberstufe organisierte und finanzierte der Förderverein das Catering für die Referentinnen und Referenten und die helfenden Schülerinnen und Schüler
  • beim Vorlesewettbewerb der 6.Klassen war die 2. Vorsitzende, Frau Woyciniuk, in der Jury und überreichte den drei Besten Buchgutscheine
  • beim Schüleraustausch wurde wie üblich ein Ausflug unterstützt
  • die GFS-Jahresberichte wurden wie jedes Jahr im Dezember gekauft und an die Mitglieder per Post verschickt
  • für die von der Schule gewünschten einheitlichen Kapuzenpullover ( Hoodies) hat der Förderverein die Organisation der Bestellung und Auslieferung übernommen: ein Hoodie kostet anlässlich der Erstbestellung 30 Euro (die fehlenden 4 Euro des Kaufpreises legt der Förderverein dazu), bei Nachbestellung 35 Euro. Es mussten zunächst Muster in allen Farben (grau und dunkelblau)  und Größen bestellt werden, Bedingung für die Zustimmung der Schule war außerdem, dass der Auftrag an eine Fair Trade Firma in Bangladesh ging. Vorstellung und erste Bestellmöglichkeit der Hoodies war während des Weihnachtsbasars, bis zum 31.1.2020 musste per Vorkasse bezahlt werden, die Bestellung ist erfolgt und auch bereits die erste Lieferung gekommen. Als Werbeplattform eröffnete der Vorstand einen Instagram-Account.

TOP 3 : Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer, Entlastung des Vorstandes

Da die Schatzmeisterin Dagmar Trümpler aufgrund eines familiären Notfalls weder die Kassenprüfung vorbereiten konnte, noch den Kassenbericht vortragen kann, hat der Beisitzer Herr Wilhelm Reckmann die Zusammenstellung des Kassenberichts übernommen und trägt ihn vor:

  • Bestand am 1.1.2019: rd. 17.000 Euro
  • rd. 9.000 Euro Beiträge
  • rd 27.000 Euro an Spenden, bzw. durchlaufenden Posten (z.B. Spende der Ulderup-Stiftung für 3-D-Drucker und NAO-Roboter und Sponsorengelder für die Global Classroom Conference 2020 in Diepholz)
  • „Verwahrung“ der Spenden vom Sommerkonzert der Fachschaft Musik
  • Leihgebühren Schulbücher für Oberstufe: 3.400 Euro
  • Turnanzüge: 800 Euro
  • Schüleraustausch: 300 Euro
  • LEGO Mindstorms: 1.300 Euro
  • Nao Roboter: 7.700 Euro
  • Berufsbasar: 400 Euro
  • Jahresberichte/Porto: 2.300 Euro
  • Verwaltungskosten, Service Homepage etc.: 600 Euro
  • Ausgaben: rd 23.000 Euro
  • Rücklagen, bzw. „Durchlaufposten für die Schule“:
  • Global Classroom 2020: 9.900 Euro
  • Jahresberichte 3.000 Euro
  • Lernmittel Oberstufe: 550 Euro
  • Verwahrung Spenden Sommerkonzert: 2.050 Euro
  • Mitgliederentwicklung:
  • 2018: 454 Mitglieder  (davon 139 Ehemalige)
  • 2019: 450 Mitglieder (davon 134 Ehemalige)
  • Fragen zum Kassenbericht: keine

Kassenprüfung am 5. Februar 2020 durch Herrn Falk Liebezeit und Herrn Reinald Schroeder:

Keine Beanstandungen (s. schriftlichen Prüfungsbericht), die Kassenprüfer stellen den Antrag auf Entlastung des Vorstandes durch die Versammlung: Der Antrag wurde mit fünf Stimmen Enthaltung angenommen.

TOP 4 : Wahl des Vorstandes  – 1.Vorsitzende(r), 2.Vorsitzende(r), Pressesprecher(in),   Schriftführer(in), Schatzmeister(in) – und der beiden Kassenprüfer(innen)

  • zum Wahlleiter bestimmt die Versammlung einstimmig Herrn Reinald Schroeder
  • zum Verlauf der Wahl s. Protokoll zur Wahl
  • es erfolgt eine Wiederwahl der 1. Vorsitzenden Frau Bianka Werner, der 2. Vorsitzenden Frau Christiane Woyciniuk und der Schatzmeisterin Frau Dagmar Trümpler in Abwesenheit (eine Einverständniserklärung liegt vor); für die Wahl der/des Pressesprecher/in  werden keine Mitglieder vorgeschlagen, deshalb bleibt dieser Posten unbesetzt; als Schriftführerin wird Simone Hoßbach vorgeschlagen und gewählt. Alle Gewählten nehmen die Wahl an.

TOP 5: Wahl der Beisitzer

  • Aufgaben: Unterstützung des Vorstandes (Hilfe bei der Kassenführung durch Herrn Reckmann, Hilfe beim Versand der Jahresberichte durch Frau Bauske, Hilfe bei den Vorbereitungen der Mitgliederversammlung durch Frau Weißhaupt)
  • die Versammlung wählt die bisherigen Beisitzer und Herrn Scharrelmann, die Gewählten nehmen die Wahl an

TOP 6: Geplante Projekte

  • Herr Buse stellt die Planungen zum Global Classroom im Juni 2020 in Diepholz vor; Thema „Ideas change the World“;  verantwortliche Lehrkräfte: Frau Dannhus, Herr Igelbrink; während des Jahresverlaufs besteht der Kontakt zwischen den internationalen Gruppen in der Regel aus Videokonferenzen, einmal im Jahr ist ein Treffen in einer der Mitgliedsschulen; Finanzierung erfolgt durch Spenden, der Förderverein übernimmt  dabei die Verwaltung der Ein- und Auszahlungen; finanziert werden muss z.B.  das Icebreaker-Camp in der Jugendherberge Damme, ansonsten erfolgt die Unterbringung in den Familien der GFS-Schüler/innen.
  • Herr Buse und Herr Wiggermann stellen die bisherigen Planungen zum 100-jährigen Schuljubiläum im Jahr 2023 vor:
  • Mit Unterstützung durch Herrn Reinald Schroeder hat Herr Wiggermann seit Ende 2018 das Schularchiv gesichtet und bereits eine nahezu druckfertige Fassung der neuen „Schulchronik“ an Herrn Schroeder gegeben. Die Chronik behandelt die Geschichte der Graf-Friedrich-Schule von einer Reformschule in der Weimarer Republik bis in die heutige Zeit; es sollte keine auflistende Chronik werden, sondern eine kritische geschichtliche Darstellung – so spiegelt die Gliederung die allgemeine deutsche Gesellschaft wider. Als Zeitzeugen konnte Herr Wiggermann unter anderen auch einen der ersten Abiturienten befragen (Heinz Neumann aus Sulingen). Ebenfalls aufgeführt sind die epochebildenden Schulleiter. Mit über 100 Abbildungen wird es einen voluminösen Band ergeben.
  • es wird diskutiert, ob der Förderverein eventuell für alle Mitglieder ein Exemplar zum Sonderpreis (Subskriptionspreis) erwirbt.
  • weiterhin angedacht für das Schuljubiläum sind ein Festakt im Theater, ein Schulfest/Schulball für alle, außerdem ein besonderes Schulkonzert und eventuell eine Schulrevue mit Unterstützung durch die ehemalige Schülerin und Künstlerin Elisabeth Arendt (angeregt von Herrn Redetzky und Herrn Schroeder); eine Schulfahrt nach Sylt ist noch in der Überlegungsphase
  • Abiturjubiläen (Silbernes, Goldenes Jubiläum): Herr Buse gibt bekannt, dass die Schule keine Feierstunde mehr für die Jubiläen ausrichten wird. Nicht nur wegen des verschärften Datenschutzes, sondern auch wegen des großen Aufwandes für die Pflege der Adressdatei, ist dies auch für den Förderverein eine fast unlösbare Aufgabe. Herr Scharrelmann setzt sich aber für die Erhaltung der Abiturjubiläen ein und wird den Kontakt zu Ehemaligen aufnehmen.

TOP 7: Verschiedenes

Es gibt keine Vorschläge für den Punkt „Verschiedenes“, deshalb bedankt sich die Vorsitzende für die rege Teilnahme an der Versammlung und schließt die Versammlung um  17.40 Uhr.

Diepholz, den 25. Februar 2020

Bianka Werner                                                                               Maria Flaßkamp

(1. Vorsitzende)                                                                              (Schriftführerin)

Einladung zur Mitgliederversamlung 2020

Liebe Mitglieder,

hiermit laden  wir zur jährlichen Mitgliederversammlung ein.

Diese findet am Freitag, 7. Februar 2020 um 16 Uhr in der Mensa der Graf-Friedrich-Schule statt.

Folgende Tagesordnungspunkte sind geplant:

  • TOP 1 :  Begrüßung und Feststellung der fristgerechten Einladung, Abstimmung des letzten Protokolls, Festsetzung der Tagesordnung
  • TOP 2 : Bericht des Vorstandes und Vorstellung der geförderten Projekte
  • TOP 3 : Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer, Entlastung des Vorstandes
  • TOP 4 : Wahl des Vorstandes  – 1.Vorsitzende(r), 2.Vorsitzende(r), Pressesprecher(in),  Schriftführer(in), Schatzmeister(in) – und der beiden Kassenprüfer(innen)
  • TOP 5: Wahl der Beisitzer
  • TOP 6: Geplante Projekte
  • TOP 7: Verschiedenes

Während der Veranstaltung werden wir Sie wie immer mit Kaffee, Tee und Kuchen bewirten. Wir freuen uns auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer und eine lebhafte Beteiligung.

Mit freundlichen Grüßen

Bianka Werner                                                                   Christiane Woyciniuk

( 1.Vorsitzende)                                                                   ( 2. Vorsitzende )

Hinweis: Das Protokoll zur Mitgliederversammlung 2019 finden Sie auf der Internetseite www.foerderverein-gfs-diepholz.de

Diepholz, den 9.12.2019

Protokoll der Mitgliederversammlung 2019

Protokoll

der Mitgliederversammlung am Freitag, 15. Februar 2019

Beginn:         16.10 Uhr

Ende:             17.00 Uhr

TOP 1: Begrüßung

Die Vorsitzende  Bianka Werner begrüßt die anwesenden Mitglieder und erklärt, dass auf der Suche nach einem geeigneteren Zeitpunkt für Mitgliederversammlungen gesucht wird, um mehr Mitglieder zu erreichen. Sie stellt fest, dass die Einladung mit der Tagesordnung fristgerecht allen Mitgliedern per Post zugegangen ist und im Kreisblatt veröffentlicht wurde. Alle Anwesenden stimmen dem Protokoll der letzten Mitgliederversammlung zu und haben keine Einwände gegen die vorgeschlagene Tagesordnung.

Die Vorsitzende berichtet, dass dieser Vorstand am 10.2.2018 gewählt wurde, aber wegen der nicht frist- und formgerechten Einladung die Wahl vom Amtsgericht Walsrode (Vereinsregister) nicht anerkannt wurde. Am 21.6.2018 erfolgte in einer Mitgliederversammlung eine erneute Wahl und die Änderung der Satzung; dies hatte weitere Probleme mit dem Vereinsregister zur Folge. Erst am 10.12.2018 erfolgte die ordnungsgemäße Eintragung in das Vereinsregister und danach, im Januar 2019, die Übergabe der Finanzen an den neuen Vorstand.

TOP 2: Bericht des Vorstands und Vorstellung der geförderten Projekte durch die Vorsitzende

  • Stand beim „Tag der offenen Schule“, den Anmeldetagen für die fünften Klassen und beim zweiten Elternabend der fünften Klassen (Plakate, Aufnahmeanträge)
  • Finanzierung von einheitlichen Poloshirts für Orchester und Chor für Auftritte
  • Finanzierung einer neuen Druckerpresse für den Fachbereich Kunst
  • Finanzierung eines Sprungbretts für den Sportunterricht
  • Zuschuss zu Ausflügen beim Schüleraustausch
  • Zuschuss bei den Hausaufgaben-Heften
  • Zuschuss zur Fahrt nach Hannover zu „Mädchen und Technik“
  • Buchpreise beim Vorlesewettbewerb für die sechsten Klassen des Börsenvereins des deutschen Buchhandels (auch Teilnahme in der Jury)
  • Zuschuss zum Druck der GFS-Schülerzeitung (3x jährlich)
  • Kauf  und Versand von GFS-Jahresberichten für alle Mitglieder
  • Verwaltung der Einnahmen vom Schulkonzert für die Fachschaft Musik
  • Verwaltung des Büchergeldes der Sekundarstufe II (Auszahlung an die Schule bei Bedarf) ; Herr Buse betont die Wichtigkeit dieser Tätigkeit des Fördervereins und weist darauf hin, dass auch die ordnungsgemäße Führung dieser Lernmittelkasse überprüft wird
  • im vergangenen Jahr sind weniger Mitglieder ein- als ausgetreten; durch intensive Öffentlichkeitsarbeit des Vorstandes wird mit neuen Aufnahmeanträgen gerechnet; im Gespräch mit Herrn Buse wurde auch über weitere Möglichkeiten der Mitgliedergewinnung gesprochen

TOP 3:  Kassenbericht (Dagmar Trümpler) und Entlastung des Vorstandes

  • es wurden zwei Konten von den Kassenprüfern Falk Liebezeit und Reinald Schröder am 30.1.2019 geprüft; der ausführliche Kassenbericht kann bei der Vorsitzenden eingesehen werden
  • die Kassenprüfer stellen den Antrag auf Entlastung des Vorstandes; die Entlastung wird einstimmig erteilt

TOP 4: Verschiedenes

  • am 31.122018 hatte der Förderverein 454 Mitglieder, davon 139 Ehemalige; es gab 38 Austritte und 20 Eintritte; die Mitgliederstruktur zeigt, dass der größte Teil der Mitglieder „aktive“ Eltern sind (haben derzeit Kinder an der GFS) und weniger Ehemalige
  • das Adressverzeichnis soll auf den neuesten Stand gebracht werden, um Rückläufer zu vermindern
  • Hinweis eines sachkundigen Mitglieds: der Förderverein der GFS ist ein gemeinnütziger Verein mit Freistellungsbescheid des Finanzamtes; deshalb fällt jeweils nur die Hälfte der Notargebühren an und die Eintragung ins Vereinsregister ist kostenlos
  • Frage eines Mitglieds: Müssen die Kassenprüfer jährlich neu gewählt werden? – Bisher wurden die Kassenprüfer immer alle zwei Jahre zusammen mit den Vorstandswahlen gewählt. Es wird vorgeschlagen, in offener Abstimmung die bisherigen Kassenprüfer Falk Liebezeit und Reinald Schröder als Kassenprüfer für das Jahr 2019 zu bestätigen. Dies geschieht einstimmig mit Enthaltung der beiden Kassenprüfer; diese nehmen die Wahl an. Bei der nächsten Mitgliederversammlung soll explizit im Protokoll festgehalten werden, dass auch die Kassenprüfer für zwei Jahre gewählt werden.
  • Schulleiter Herr Buse: die Beitrittswilligkeit in Fördervereine geht zurück; als Verbesserung soll der Förderverein sichtbarer im Schulleben sein; wie oben bereits erwähnt, ist der Förderverein für die Schule unverzichtbar auch bei Regelungen in finanziellen Aktionen, die die Schule nicht selbst regeln kann; neues wichtiges Thema für die Schule ist die „Digitale Bildung“
  • Mitgliederwerbung: Präsenz beim „Tag der offenen Schule“   und beim ersten Elternabend der fünften Klassen war bisher nicht sehr erfolgreich; der Getränkeverkauf beim letzten Schulkonzert war 2018 möglich und wurde sehr gut genutzt. Dies soll auch in diesem Jahr versucht werden. Der erste  Schultag der neuen Fünftklässler soll zukünftig für die Mitgliederwerbung genutzt werden, ebenso der zweite Elternabend der fünften Klassen
  • Vorschlag: Gestaltung eines „Großelterntages“, um auch Großeltern als Mitglieder zu werben; der Vorstand wird sich mit diesem Thema beschäftigen
  • Termin für Mitgliederversammlung: es wird Kritik geübt an der Wahl des Wochentages und der Anfangszeit; für die meisten sei der Freitagnachmittag noch Arbeitszeit. Die Vorsitzende weist darauf hin, dass der Besuch der Mitgliederversammlungen an Samstagnachmittagen in den vergangenen Jahren nicht besser war als bei dieser Versammlung. Eine Abstimmung unter den Anwesenden ergab, dass die Mehrheit für eine Beibehaltung des Freitagnachmittages ist.
  • Ausblick Mitgliederversammlung 2020: die Vorsitzende weist auf die anstehenden Vorstandswahlen hin
  • um 16.45 Uhr schließt die Vorsitzende die Mitgliederversammlung und lädt zur Besichtigung der neuen Druckerpresse des Fachbereichs Kunst ein, die vom Förderverein finanziert wurde

Diepholz, 21.2.2019

 Maria Flaßkamp (Schriftführerin)

Einladung zur Mitgliederversammlung 2019

Liebe Mitglieder,

hiermit laden  wir zur jährlichen Mitgliederversammlung ein.

Diese findet am 15.02.2019 um 16 Uhr in der Mensa der Graf-Friedrich-Schule statt.

Folgende Tagesordnungspunkte sind geplant:

  • TOP 1 :  Begrüßung und Feststellung der fristgerechten Einladung, Abstimmung des letzten Protokolls, Festsetzung der Tagesordnung
  • TOP 2 : Bericht des Vorstandes und Vorstellung der geförderten Projekte
  • TOP 3 : Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer, Entlastung des Vorstandes
  • TOP 4 : Verschiedenes

Während der Veranstaltung werden wir Sie wie immer mit Kaffee, Tee und Kuchen bewirten. Wir freuen uns auf eine lebhafte Beteiligung und zahlreiches Erscheinen.

Mit frdl. Grüßen

Bianka Werner                                                                   Christiane Woyciniuk

( 1.Vorsitzende)                                                                   ( 2. Vorsitzende )

Anlage : aktuelle Datenschutzbestimmungen zur Kenntnisnahme

Hinweis: Das Protokoll zur Mitgliederversammlung 2018 finden Sie auf der Internetseite www.foerderverein-gfs-diepholz.de

Diepholz, den 18.01.2019

Datenschutzerklärung

Informationen zum Datenschutz ( Art.13 DSGVO )

Sehr geehrtes Fördervereinsmitglied,

der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Nach der EU – Datenschutz- Grundverordnung sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck unser Verein Daten erhebt, speichert oder weiterleitet. Der Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in Bezug auf den Datenschutz haben. Verantwortliche Stelle gem. Art. 13 Abs 1 lit. a) DS-GVO ist:

Förderverein der Graf-Friedrich-Schule Diepholz e.V., Der Vorstand, Thouarsstr. 18, 49356 Diepholz

Gründe für die Datenerfassung: Die Datenverarbeitung erfolgt, um die Mitglieder des Fördervereins erfassen zu können und mit Ihnen in Kontakt zu treten. Desweiteren werden Kontodaten erfasst, um die Mitgliedsbeiträge einziehen und verzeichnen zu können. Die Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten ist Voraussetzung für Ihre Mitgliedschaft im Förderverein.

Empfänger Ihrer Daten: Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn Sie der Übermittlung zugestimmt haben. Sollten Sie das SEPA-Lastschriftmandat nutzen, übermitteln wir die dafür notwendigen Daten an unser Kreditinstitut. Wir geben Daten darüber hinaus auf behördliche und /oder gerichtliche Anweisung weiter. Eine Weitergabe, die über die in dieser Datenschutzerklärung genannte hinausgeht, findet nicht statt.

Zweck der Übermittlung: Die Übermittlung erfolgt ausschließlich zum Zwecke des Einzugs der Mitgliedsbeiträge

Speicherung Ihrer Daten: Wir halten uns an die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Wir bewahren Ihre Daten nur solange auf, wie dies für Ihre Mitgliedschaft erforderlich ist. Nach Entfall des jeweiligen Zweckes werden die entsprechenden Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften und Fristen gelöscht.

Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Sperre, Löschung und Widerspruch: Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über ihre bei uns gespeicherten Daten zu erhalten. Ebenso haben Sie das Recht auf Berichtigung, Sperrung oder abgesehen von der vorgeschriebenen Datenspeicherung zur Geschäftsabwicklung, Löschung Ihrer personenbezogenen Daten. Damit eine Sperrung von Daten jederzeit berücksichtigt werden kann, müssen diese Daten zu Kontrollzwecken in einer Sperrdatei vorgehalten werden. Sie können auch die Löschung von Daten verlangen, soweit keine gesetzliche Archivierungspflicht besteht. Sowie eine solche Verpflichtung verfügt ist, sperren wir Ihre Daten auf Wunsch. Sie können Änderungen oder den Widerruf einer Einwilligung  durch entsprechende Mitteilung an uns mit Wirkung für die Zukunft jederzeit ohne Angabe von Gründen vornehmen.

Widerspruch gegen die Verarbeitung: Sofern sich die Verarbeitung Sie betreffender Daten nicht auf berechtigte Interessen unsererseits stützt, können Sie aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, der Verarbeitung widersprechen.

Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, Daten, die Sie selbst im Rahmen eines Vertrages oder auf Grundlage einer Einwilligung zur Verfügung gestellt haben und die automatisiert verarbeitet werden, bei uns als gängiges maschinenlesbares Format ( Datensatz) anzufordern.

Widerruf einer erteilten Einwilligung: Wenden Sie sich in all diesen Fällen an den Förderverein.

Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde ist : Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen, Prinzenstr. 5, 30159 Hannover.

Rechtliche Grundlage: Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Absatz 2 lit. h) DSGVO in Verbindung mit § 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) Bundesdatenschutzgesetz

Mitgliederversammlung 21.6.2018

Protokoll

der Mitgliederversammlung am Donnerstag, 21.6.2018

Beginn:         19.05 Uhr

Ende:             20.30 Uhr

TOP 1: Begrüßung

Die Vorsitzende  Birgit Meyer-Lüters begrüßt die anwesenden Mitglieder. Sie erläutert kurz, dass aufgrund eines Formfehlers alle Beschlüsse der Mitgliederversammlung im Februar ungültig sind und deshalb die Versammlung noch einmal einberufen werden musste. Sie entschuldigt sich bei den Mitgliedern für diesen Fehler und bedankt sich für das Kommen.

TOP 2: Feststellung der form- und fristgerechten Einladung und der Tagesordnung

Es wird festgestellt, dass form- und fristgerecht zu dieser Mitgliederversammlung eingeladen wurde. Es wird folgende Tagesordnung genehmigt:

  • 1. Begrüßung
  • 2. Feststellung der form- und fristgerechten Einladung und  Festsetzung der Tagesordnung
  • 3. Bericht des Vorstands und Vorstellung der geförderten Projekte
  • 4. Abstimmungen zur Änderung der Satzung
  • 5. Kassenbericht und Entlastung des Vorstands
  • 6. Wahl des Vorstands
  • 7. Wahl des Beirats und der Kassenprüfer
  • 8. Verschiedenes

TOP 3: Bericht des Vorstands und Vorstellung der geförderten Projekte

Die Mitgliederzahl liegt wie jedes Jahr um die 500.

Gefördert wurden im abgelaufenen Jahr folgende Projekte:

  1. Sporttrikots in verschiedenen Größen, die im Besitz der Schule verbleiben.
  2. Akustiksofas mit hoher Brandschutzklasse als Ergänzung zu dem im letzten Jahr geförderten Bücherturm für die Pausenhalle
  3. 1.500 Euro für den Schüleraustausch mit Tschechien für einige Ausflüge mit den Gastschülern
  4. Vorlesewettbewerb des Deutschen Börsenvereins in den 6. Klassen:  Verein stiftete Büchergutscheine für die drei Besten
  5. Der Jahresbericht, mit 3.000 Euro der größte Finanzbrocken in Vereinshaushalt,  wurde im Dezember an alle Mitglieder per Post verschickt. Wer keinen Jahresbericht erhalten hat, wird gebeten, seine gültige Adresse per Mail an den Verein zu schicken.
  6. Studienfahrt in die Toskana mit 1000 Euro, da Teilnehmer abgesprungen waren und keine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen worden war.
  7. Keyboard für die Fachschaft Musik: die eingesammelten Spenden bei Veranstaltungen wurden vom Förderverein verwaltet und beim Kauf des Keyboards ausgezahlt.
  8. Das „Büchergeld“ der Sek. II wurde ebenfalls nur verwaltet und bei Bedarf für den Bücherkauf an die Schule ausgezahlt.
  9. Weitere 100 T-Shirts für Chor und Orchester für öffentliche Auftritte.

TOP 4: Abstimmungen zur Änderung der Satzung

Über folgende Änderungen der Vereinssatzung wurde abgestimmt (es sind 16 stimmberechtigte Mitglieder anwesend):

  1. Änderung:

§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

Der Verein führt den Namen

Bisherige Fassung (alt): „Verein der Förderer, Freunde und Ehemaligen der Graf-Friedrich-Schule Diepholz e.V.“

Vorgeschlagene Fassung (neu):

„Förderverein der Graf-Friedrich-Schule, Diepholz e.V.“

In der Diskussion wird bemerkt, dass das Komma zwischen „Schule“ und „Diepholz“  nicht richtig ist, da der Ort zum Namen dazugehört. Außerdem gibt es einen Einspruch gegen die Weglassung des Begriffs „Ehemaligen“ mit der Begründung, dass dieser bewusst bei der Verschmelzung des Ehemaligen-Vereins mit dem Förderverein in den Namen aufgenommen wurde. In diesem Zusammenhang wird auch kritisiert, dass die Ehemaligen zu wenig angesprochen werden. Aus dem Vorstand wird dazu geantwortet, dass zum Zeitpunkt der Verschmelzung über 300 Ehemalige im Verein waren, zum jetzigen Zeitpunkt aber die Ehemaligen nur noch etwa ein Drittel der Mitglieder bilden. Aus der Reihe der Mitglieder wird dagegen bemerkt, dass ein kürzerer Name merkbarer ist und der Begriff „Förderverein“ den Zweck des Vereins ausdrückt und nicht den Status der Mitglieder.

Dieser Satzungsänderung unter Korrektur des Kommas („Förderverein der Graf-Friedrich-Schule Diepholz e.V.“) wird mit 13 Ja-Stimmen, 2 Nein-Stimmen und 1 Enthaltung zugestimmt.

  • Änderung:

§ 6 Vorstand

6,2. Bisherige Fassung (alt): Der Vorstand wird für die Dauer von 2 Jahren von der Mitgliederversammlung gewählt. Eine Wiederwahl ist möglich. Nach Ablauf der Amtsperiode tritt der 1. Vorsitzende für zwei weitere Jahre das Amt des 2. Vorsitzenden an, soweit er nicht als 1. Vorsitzender wiedergewählt wird.

6,2. Vorgeschlagene Fassung (neu): Der Vorstand wird für die Dauer von 2 Jahren von der Mitgliederversammlung gewählt. Eine Wiederwahl ist möglich.

Dieser Satzungsänderung wird mit 16 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen und 0 Enthaltungen zugestimmt.

  • Änderung:

§ 7 Mitgliederversammlungen

7,3.  Bisherige Fassung (alt): Die Einladung zu allen Mitgliederversammlungen erfolgt durch den Vorstand durch Bekanntgabe der Tagesordnung mit einer Frist von 14 Tagen durch E-Mail, Fax in Schrift- oder Textform.

7,3. Vorgeschlagene Fassung (neu): Die Einladung zu allen Mitgliederversammlungen erfolgt schriftlich durch den Vorstand unter Bekanntgabe der Tagesordnung mit einer Frist von 14 Tagen durch E-Mail, Fax in Schrift- oder Textform.

Zudem kann die Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung auch durch Veröffentlichung im „Jahresbericht der GFS“, der allen Mitgliedern zugeht, erfolgen.

Die vorgeschlagene Änderung wird diskutiert und auf Grund rechtlicher Bedenken der Versammlung geändert in:

7,3. Neu: Die Einladung zu allen Mitgliederversammlungen erfolgt durch den Vorstand unter Bekanntgabe der Tagesordnung mit einer Frist von 14 Tagen in Textform.

Dieser Satzungsänderung wird mit 16 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen und 0 Enthaltungen zugestimmt.

Von den anwesenden Mitgliedern wird angeregt, dass die Einladung zur Mitgliederversammlung an einer besonderen Stelle im „GFS-Jahresbericht“ zu finden ist; eine entsprechende Bitte wird an den verantwortlichen Redakteur des Jahresberichts, Herrn Matthias Stock, weitergegeben.

TOP 5: Kassenbericht und Entlastung des Vorstandes

Start am 1.1.2017:                17.308  Euro

Einnahmen:                           16.732 Euro

Endstand 31.12.17:               15.619,52  Euro (enthält auch die Rücklage)

Eine Erklärung (Original in der Anlage) der abwesenden Kassenprüfer Heike Pöttker  und Hinrich Lünemann wird von Frau Susanne Weißhaupt vorgelesen. Die Kassenprüfer hatten bei der Kassenprüfung keine Beanstandungen, die sehr gute Kassenführung wird wieder betont und Frau Weißhaupt stellt den Antrag auf Entlastung des Vorstands an die Versammlung. Die Entlastung des Vorstandes wird mit 15 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen und 1 Enthaltung erteilt.

TOP 6: Wahl des Vorstandes (s. auch eigenes Protokoll)

Es sind 16 stimmberechtigte Mitglieder anwesend.

Wahl zur/zum 1. Vorsitzenden:

Für das Amt der 1. Vorsitzenden wird vorgeschlagen: Frau Bianka Werner

Frau Werner wird mit 15 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen und 1 Enthaltung gewählt.

Frau Werner nimmt die Wahl zur 1. Vorsitzenden an.

Wahl zur/zum 2. Vorsitzenden:

Für das Amt der 2. Vorsitzenden wird vorgeschlagen: Frau Christiane Woyciniuk

Frau Woyciniuk wird mit 15 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen und 1 Enthaltung gewählt.

Frau Woyciniuk nimmt die Wahl zur 2. Vorsitzenden an.

Wahl zur/zum Schatzmeister/in:

Für das Amt der/des Schatzmeister/in wird vorgeschlagen: Frau Dagmar Trümpler

Frau Trümpler wird mit 15 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen und 1 Enthaltung gewählt.

Frau Trümpler nimmt die Wahl zur Schatzmeisterin  an.

Wahl zur/zum Pressewart/in:

Für das Amt der Pressewartin wird vorgeschlagen: Frau Simone Hoßbach

Frau Hoßbach wird mit 15 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen und 1 Enthaltung gewählt.

Frau Hoßbach nimmt die Wahl zur Pressewartin an.

TOP 7: Wahl des Beirats und der Kassenprüfer

Als Beiratsmitglieder laut Satzung werden gewählt:

Vorschlag: Herr Braselmann; gewählt mit 15 Ja-Stimmen und 1 Enthaltung.

Vorschlag: Frau Weißhaupt; gewählt mit 15 Ja-Stimmen und 1 Enthaltung.

Vorschlag: Frau Bauske; gewählt mit 15 Ja-Stimmen und 1 Enthaltung

Vorschlag: Herr Wilhelm Reckmann; gewählt mit 15 Ja-Stimmen und 1 Enthaltung.

Kassenprüfer:

Vorschlag: Falk Liebezeit; gewählt mit15 Ja-Stimmen und 1 Enthaltung.

Vorschlag: Reinald Schröder;  gewählt in Abwesenheit mit 16 Ja-Stimmen (schriftliches Einverständnis liegt vor)

TOP 8: Verschiedenes

Es gab hier keinen Gesprächsbedarf.

Diepholz, 26. Juni 2018

 Maria Flaßkamp (Schriftführerin)

Buchpreise für Sieger des Vorlesewettbewerbs 2018/19


Jan-Niklas Beste war der Beste
Der Vorlesewettbewerb im Schuljahrgang 6 wird in diesem Schuljahr bereits zum 60.Mal vom Börsenverein des deutschen Buchhandels ausgerichtet, und seit etlichen Jahren nimmt das Diep­holzer Gymnasium Graf-Friedrich-Schule daran teil. Für dessen aktuellen Schul­ent­scheid hatten sich die zehn besten Vorleserinnen und Vorleser aus den fünf Parallelklassen des Jahrgangs 6 gut gelaunt in der Mediothek versammelt. So fieberten Moritz Klein und Caitlin Kröger aus der 6a, Julian Pufel und Lana Rabius aus der 6b, Jan-Niklas Beste und Martje Portmann aus der 6c, Tamika Hoßbach und Linda Melcher aus der 6d sowie Stina Spreen und Konstantin Kari aus der 6e zunächst dem ersten Durchgang entgegen, in dem sie eine eingeübte Passage eines von ihnen selbst ausgesuchten Buches vortragen durften. Nachdem sie eine kurze Einführung in die gewählte Textstelle aus „klassischen“ oder ak­tuellen Jugendbüchern gegeben hatten, konnten sie in dieser Runde lesetechnisch und in­ter­pre­tativ weitgehend überzeugen und erhielten von einigen zum Daumendrücken er­schienenen Gästen auch ihren verdientem Applaus.
Im zweiten Durchgang wurden die Hürden etwas höher gelegt – hier hieß es, nacheinander aus dem von Mediotheks-Leiterin Maria Flaßkamp vorgelegten und den Wettbewerbern wohl unbekannten Buch „Der Weltenexpress“ von Anca Sturm vorzulesen, was einigen von ihnen ohne vorherige Einübung sichtlich schwerer fiel. Neben Maria Flaßkamp gehörten der in diesem Jahr sechsköpfigen Jury Dagmar Trümpler als Vertreterin des GFS-För­der­vereins, Vor­jahres­siegerin Charlotte Wiggermann, Schulleiter Lars Buse sowie zwei Deutsch-­Lehr­kräfte (Kristin Petter und Dr. Hartmut Büscher) an. Auf der Grundlage der beiden Durchgänge konnte von den Juroren als Erstplatzierter relativ eindeutig Jan-Niklas Beste ermittelt werden, der zunächst aus „Schabernackel“ von Werner Schrader vorgelesen hatte. Härter umkämpft waren die verbleibenden beiden Plätze auf dem Siegertreppchen – hier konnten sich letztlich als Zweite Martje Portmann (ihr gewählter Text war „Alea Aquarius. Die Farben des Meeres“ von Tanya Stewner) und als Dritte Stina Spreen („Meine schrecklich beste Freundin und andere Katastrophen“ von Catherine Wilkins) gegen die Konkurrenz durchsetzen. Freudestrahlend nahmen die Gewinner vom Schulleiter ihre Urkunden und von Dagmar Trümpler Buchgutscheine in Empfang, die der Förderverein zu diesem Anlass seit vielen Jahren spendiert. Jan-Niklas Beste wartet nun auf die Einladung zum Kreisentscheid, der im nächsten Frühjahr stattfinden wird. 

Protokoll zur Mitgliederversammlung 2018

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung am Samstag, 10. Februar 2018

Beginn:          15.05 Uhr
Ende:             16.20 Uhr

TOP 1: Begrüßung, Festsetzung der Tagesordnung

Die Vorsitzende  Birgit Meyer-Lüters begrüßt die anwesenden Mitglieder, Frau Uta Wielage als stellvertretende Schulleiterin und Herrn Sven Reckmann als Vertreter der Presse. Sie stellt fest, dass bereits im Dezember 2017 der Termin dieser Mitgliederversammlung bekannt gemacht  wurde, und zwar mit dem Jahresbericht 2016/2017 der Graf Friedrich-Schule;  im Diepholzer Kreisblatt wurde am 2. Februar 2018 in einer kurzen Notiz auf die Versammlung hingewiesen und die Tagesordnung bekannt gegeben, die auch seit Dezember 2017 auf der Homepage zu finden war.

Es wird folgende Tagesordnung genehmigt:

  • Begrüßung, Festsetzung der Tagesordnung
  • Bericht des Vorstands und Vorstellung der geförderten Projekte
  • Kassenbericht, Bericht der Kassenprüfer, Entlastung des Vorstands
  • Wahl des Vorstandes
  • Verschiedenes

TOP 2: Bericht des Vorstands und Vorstellung der geförderten Projekte

Die Mitgliederzahl liegt wie jedes Jahr um die 500.

Gefördert wurden im abgelaufenen Jahr folgende Projekte:

  • Sporttrikots in verschiedenen Größen, die im Besitz der Schule verbleiben.
  • Akustiksofas mit hoher Brandschutzklasse als Ergänzung zu dem im letzten Jahr geförderten Bücherturm für die Pausenhalle
  • 500 Euro für den Schüleraustausch mit Tschechien für einige Ausflüge mit den Gastschülern
  • Vorlesewettbewerb des Deutschen Börsenvereins in den 6. Klassen: Verein stiftete Büchergutscheine für die drei Besten
  • Der Jahresbericht, mit 3.000 Euro der größte Finanzbrocken in Vereinshaushalt, wurde im Dezember an alle Mitglieder per Post verschickt. Wer keinen Jahresbericht erhalten hat, wird gebeten, seine gültige Adresse per Mail an den Verein zu schicken.
  • Studienfahrt in die Toskana mit 1000 Euro, da Teilnehmer abgesprungen waren und keine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen worden war.
  • Keyboard für die Fachschaft Musik: die eingesammelten Spenden bei Veranstaltungen wurden vom Förderverein verwaltet und beim Kauf des Keyboards ausgezahlt.
  • Das „Büchergeld“ der Sek. II wurde ebenfalls nur verwaltet und bei Bedarf für den Bücherkauf an die Schule ausgezahlt.
  • Weitere 100 T-Shirts für Chor und Orchester für öffentliche Auftritte.

TOP 3: Kassenbericht (Andreas Gahlen)

Start am 1.1.2017:              17.308  Euro

Einnahmen:                        16.732 Euro

Endstand 31.12.17:           15.619,52  Euro (enthält auch die Rücklage aus der Schulbuchkasse und den Betrag für den nächsten Jahresbericht)

Die Kassenprüfer Heike Pöttker  und Hinrich Lünemann hatten bei der Kassenprüfung keine Beanstandungen, die sehr gute Kassenführung wird wieder betont und der Antrag auf Entlastung des Vorstands an die Versammlung gestellt. Die Entlastung  wird einstimmig bei Enthaltung des Vorstandes erteilt.

TOP 4: Wahl des Vorstandes

Herr Gahlen ist seit fast 30 Jahren Schatzmeister. Laut Satzung sind vier Positionen im Vorstand zu besetzen, die bisherigen Vorstandsmitglieder treten nicht mehr zur Wahl an.

Ergebnis der Wahlen:      Bianka Werner – 1. Vorsitzende

                                               Christiane Woyciniuk – 2. Vorsitzende

                                               Dagmar Trümpler – Schatzmeisterin

                                               Simone Hoßbach – Pressewartin

Alle Gewählten erklären, dass sie die Wahl annehmen. Als Beiratsmitglieder laut Satzung stellen sich Herr Braselmann, Frau Weißhaupt, Frau Bauske und Herr Wilhelm Reckmann zur Wahl und werden einstimmig gewählt.

TOP 5: Verschiedenes

Bericht  der stellvertretenden Schulleiterin Frau Wielage:

Bei der Mitgliedswerbung möchte die Schulleitung in Zukunft kooperieren, Frau Wielage bietet dem neuen Vorstand ein Gespräch darüber an, was dieser begrüßt.

Die geförderten Leseecken werden sehr gut angenommen, sind außerordentlich beliebt.

Der Jahresbericht könnte ohne die Hilfe des Fördervereins nicht mehr herausgegeben werden.

Unterrichtsversorgung: durch die  Abordnung von Lehrkräften an Grundschulen mussten in diesem Schuljahr direkt nach den Sommerferien Klassen zusammengelegt werden. Es handelt sich 170 Unterrichtsstunden an fünf verschiedenen Grundschulen. Da es zur Zeit kaum Grundschullehrer für die Einstellung gibt, bekommen die weiterführenden Schulen neue Lehrkräfte, die dann abgeordnet werden. Auch die GFS hat drei neue Lehrkräfte bekommen, die mit einer hohen Stundenzahl abgeordnet sind.

Für den Sport und die bewegte Pause ist eine FSJ eingestellt worden und hat sich bewährt.

Es gibt wieder eine Theater-AG, die Frau Schüle anbietet.

Das Schulhof-Gelände wurde mit Hilfe von Lehrkräften, Eltern und Schülern umgestaltet (es gibt jetzt mehr Möglichkeiten zum Chillen, aber auch für Bewegungsanreize.

Umstellung auf G 9: die jetzige Klasse 10 wird wieder neun Schuljahre an der GFS absolvieren. Um verstärkt auf Realschüler mit erweitertem Realschulabschluss eingehen zu können, sollen in den drei Jahren bis zum Abitur spezielle Fördermöglichkeiten in den Hauptfächern  geschaffen werden. Dies soll in einem eigenen Klassenverband geschehen; der Informationsabend dazu lässt auf genügend Anmeldungen für diese Klasse hoffen.

Um 16.20 Uhr bedankt sich die bisherige Vorsitzende Birgit Meyer-Lüters für die angeregte Diskussion und schließt die Mitgliederversammlung.

Diepholz, 26. Februar 2018                                 gez. Maria Flaßkamp (Schriftführerin)

Mitgliederversammlung 2018

Einladung zur Mitgliederversammlung 2018

Einladung zur Mitglieder-Versammlung 2018

Am Samstag, 10. Februar 2018, ab 15 Uhr,  findet die jährliche ordentliche Mitglieder-Versammlung des Vereins der Förderer, Freunde und Ehemaligen der Graf-Friedrich-Schule Diepholz e.V. in der Mensa der Graf-Friedrich-Schule statt. Alle Mitglieder und Interessierte sind herzlich eingeladen.

Bei Kaffee, Tee und Kuchen ist folgende Tagesordnung vorgesehen:

TOP 1: Begrüßung, Festsetzung der Tagesordnung

TOP 2: Bericht des Vorstands und Vorstellung der geförderten Projekte

TOP 3: Kassenbericht und Entlastung des Vorstands

TOP 4: Wahl der Vorstandsmitglieder

TOP 5: Verschiedenes

Wer Interesse an der Mitarbeit im Vorstand des Vereins hat, kann sich gerne schon vor der Jahresversammlung bei den derzeitigen Mitgliedern über Abläufe, Zuständigkeiten und Zeitaufwand informieren.

Vorstand:

Birgit Meyer-Lüters (1. Vorsitzende)

Evi Meyer (2. Vorsitzende)

Andreas Gahlen (Schatzmeister)

Dr. Edgar Langenberg (Pressesprecher)

Maria Flaßkamp (Schriftführerin)

Beirat:

Herr Ulrich Braselmann, Herr Stefan Scharrelmann, Frau Dr. Birgit Schnurpel-Müller, Frau Susanne Weißhaupt

 

Mitgliederversammlung 2017

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung am 4. Februar 2017

Beginn:          15.10 Uhr Ende:             16.25 Uhr

 TOP 1: Begrüßung, Festsetzung der Tagesordnung

Die Vorsitzende  Birgit Meyer-Lüters begrüßt die anwesenden Mitglieder, Frau Uta Wielage als stellvertretende Schulleiterin und Elia Fricke als Vertreter der Presse. Sie stellt fest, dass bereits im Dezember 2016 der Termin dieser Mitgliederversammlung bekannt gemacht  wurde, und zwar mit dem Jahresbericht 2015/2016 der Graf Friedrich-Schule;  im Diepholzer Kreisblatt wurde am 2. Februar 2017 in einer kurzen Notiz auf die Versammlung hingewiesen.

Da insgesamt nur dreizehn Mitglieder zu der Versammlung gekommen sind, wird diskutiert, wie in Zukunft noch deutlicher  zur  Mitgliederversammlung eingeladen werden kann.

Einstimmiger Beschluss: Für die nächste Mitgliederversammlung wird wieder auf einem eigenen Beiblatt zum Jahresbericht  eingeladen. Außerdem sollen Hinweise auf der Homepage und im Diepholzer Kreisblatt erscheinen.

Es wird folgende Tagesordnung genehmigt:

  • Begrüßung, Festsetzung der Tagesordnung
  • Bericht des Vorstands und Vorstellung der geförderten Projekte
  • Kassenbericht, Bericht der Kassenprüfer, Entlastung des Vorstands
  • Verschiedenes

TOP 2: Bericht des Vorstands und Vorstellung der geförderten Projekte

Die Mitgliederzahl liegt konstant um die 500. Die Zu- und Abgänge halten sich die Waage. Eltern neuer Schüler werden Mitglied, aber ebenso melden sich viele aus dem Förderverein ab, wenn die Kinder die Schule verlassen haben.

Bei den letzten Elternsprechtagen war der Förderverein nicht präsent, da in der Vergangenheit der Aufwand bei der Standbetreuung und das Ergebnis bei den Neubeitritten in keinem akzeptablen Verhältnis standen. Auf der Gesamtkonferenz wurde den Lehrkräften der Förderverein mit den Förder- und Kontaktmöglichkeiten präsentiert.

Einnahmen: Die Mitgliederversammlung hat im letzten Jahr eine Erhöhung des Mindestbeitrags von 12 Euro auf 18 Euro beschlossen. Dies wurde allgemein akzeptiert; es gab nur eine Rückfrage von einem Mitglied, der gerade für 12 Euro dem Verein beigetreten war, dem aber dann 18 Euro abgebucht  wurden.

Eine Spende über 500 Euro kam von der Firma Dieseltechnik. Eine Mitarbeiterin und GFS-Abiturientin, Juliane Fischer, hatte den Förderverein als Spenden-Vorschlag eingereicht für die jährliche Spendenauslosung– es wird dort unter den Mitarbeitern ausgelost – und sie (und damit der Förderverein) hatten Glück.

Zudem erhalten wir jedes Jahr eine Einzelspende von 300 € einer Dame, die weiterhin ungenannt bleiben möchte.

Außerdem verwaltete der Schatzmeister des Fördervereins die Einnahmen aus dem letzten Schulkonzert (gekauft wurde das in der Mitte stehende Marimbaphon und die Büchergeld-Einnahmen für die Schulbuch-Miete der Oberstufe (wird für den Kauf neuer Schulbücher verwendet, da es für die Oberstufe keine Lehrmittelfreiheit gibt).

Fördermaßnahmen im letzten Jahr in chronologischer Reihenfolge:

  • Ein 50 Meter langes Spezialkabel, um die Tonqualität bei Musikveranstaltungen im Theater oder in der Aula zu erhöhen,  wurde für die Fachschaft Musik angeschafft.
    Zuschuss zum bereits erwähnten Marimbaphon.
  • Studienfahrt nach Brüssel: Der Förderverein hat für die Schülergruppe aus den 10. Klassen den Eintritt ins Atomium Die Schülergruppe war sehr klein, weil unmittelbar vorher die Terroranschläge waren und nur 9 von 27 Schülerinnen und Schülern gefahren sind.
  • Die Fachschaft Erdkunde hat einen Satz Atlanten in der neuesten Auflage angeschafft . Hier hat sich der Förderverein beteiligt. Es sollen in der Schule genügend Atlanten bereitgehalten werden, damit die Schüler sie nicht immer selbst mitbringen müssen.
  • Traditionell ist schon das Engagement beim Vorlesewettbewerb des Deutschen Börsenvereins in den 6. Klassen. Maria Flaßkamp und Eva-Maria Meyer waren für den Förderverein in der Jury dabei und konnten vom Verein gestiftete Büchergutscheine an die drei Besten übergeben.
  • Der Jahresbericht, der größte Finanzbrocken in Vereinshaushalt, wurde im Dezember an alle Mitglieder per Post verschickt. Wer keinen Jahresbericht erhalten hat, wird gebeten, seine gültige Adresse per Mail an den Verein zu schicken.
  • Ein Satz grüner Trikots für GFS- Sport-Mannschaften mit dem Schullogo für Wettkämpfe. Frau Meyer-Lüters zeigt eines der gerade gelieferten Trikots.
  • Der Förderverein hatte von der Kreissparkasse Diepholz im Rahmen der „Jubiläumsspenden“ 1000 € erhalten für die Beleuchtung des Biogartens. Die Lampen wurden bereits gekauft, die Installation erfolgt jetzt im Frühjahr.
  • Fahrt zum MuT-Tag (Mädchen und Technik-Tag): dieser  wird einmal im Jahr vom Institut für Mikroproduktionstechnik der Leibniz-Universität Hannover organisiert und möchte technikinteressierte Mädchen im Alter von 13 bis 18 Jahren ansprechen. In verschiedenen Projekten aus den Bereichen Medizintechnik, Programmierung, Schweiß- und Löttechnik, Kryotechnik und Strömungsmechanik konnten die Schülerinnen in kleinen Gruppen erste praktische Erfahrungen sammeln. Der Förderverein beteiligte sich an den Kosten für Busfahrt.
    Förderzusage für Schüleraustausch mit Tschechien und Griechenland. Beteiligung an Fahrtkosten und Eintrittsgelder der Gastschüler.
  • Ein großes Förderprojekt ist entstanden aus dem Antrag der Fachschaft Deutsch, die ein Projekt zur Leseförderung initiieren wollen: ein Bücherschrank in der Mensa, der als öffentliche Tauschbörse innerhalb der Schule dient. Die Idee der Schule war es, mit vier Akustik-Sofas eine komplette Leseecke und Ruhezone zu schaffen. Da solche Möbel im öffentlichen Raum den Auflagen des Brandschutzes genügen müssen, sind sie sehr teuer. Der große, fahrbare Bücherturm, der von 4 Seiten zugänglich ist und viel Stauraum für Bücher bietet, kann den Mitgliedern schon gezeigt werden. Der Bücherturm soll von den Schülerinnen und Schülern der 6. Klassen betreut werden und Literatur für alle an der GFS vertretenen Altersklassen bieten.
  • Abwicklungszusage für neu beantragte Fördergelder der BINGO-Stiftung: im Schulgarten soll ein Storchennest gebaut werden. Die AG Schulgarten wird einen Besuch in der Storchenhilfe-Einrichtung in Osnabrück machen, die dann bei Planung und Bau des Storchennestes hilft.

TOP 3: Kassenbericht (Andreas Gahlen)

Start am 1.1.2016:              8.153 Euro

Einnahmen:                        16.732 Euro

Ausgaben:                          7.576 Euro

Endstand 31.12.17:           17.308 Euro (davon bereits Zusagen für Trikots und Leseecke, ca 3.000 Euro  für die Jahresberichte 2017)

Der Bericht der Kassenprüfer Heike Pöttker  und Hinrich Lünemann wird von Frau Pöttker gegeben: am 17.1.2017 wurden ihnen vom Kassenwart  alle Belege vorgelegt; Frau Pöttker betont die sehr gute Kassenführung und stellt an die Versammlung den Antrag auf Entlastung des Vorstands. Diese wird einstimmig bei Enthaltung des Vorstandes erteilt.

TOP 4:Verschiedenes

 Nachfrage Frau Polzin: gibt es Einzelförderung? – Nein, dafür ist das Programm „Bildung und Teilhabe“ vorgesehen; die Anträge bei den zuständigen Behörden übernimmt die Schul-Sozialarbeiterin Frau Fischer. Mögliche Wege der Unterstützung durch den Förderverein sind anteilige Übernahme von Buskosten oder Eintrittsgeldern für die gesamte Klasse bei Klassenfahrten.

Nachfrage Frau Weißhaupt: Wie wird Übergang von G8 auf G9 gestaltet? Gibt es ein Schuljahr keine Möglichkeit zum Übergang von Realschule u.a.? – Frau Wielage erklärt ausführlich, welche Probleme die Umstellung mit sich bringt, obwohl grundsätzlich G9 befürwortet wird. Es müssen noch Regelungen für Einzelfälle, z.B. bei nicht bestandenem Abitur, getroffen werden.

Bericht  der stellvertretenden Schulleiterin Frau Wielage:

Durch die Umstellung auf G 9  wird es in Zukunft keinen Nachmittagsunterricht für die Sekundarstufe 1 mehr geben.

Die Schulsozialarbeiterin Frau Fischer arbeitet in GFS und Realschule; es gibt ein Beratungsbüro, in dem auch die Beratungslehrerin Frau Schlarmann mit verschiedenen Kolleginnen Beratungsgespräche mit Schülerinnen und Schülern führt. Frau Fischer übernimmt auch die notwendigen Anträge für das Förderprogramm „Bildung und Teilhabe“; bei der Betreuung und Eingliederung von Schülerinnen und Schülern aus Flüchtlingsfamilien ist Frau Fischer nicht nur beruflich sehr engagiert. Auch Schulabsentismus ist eine Aufgabe der Schulsozialarbeiterin. Leider sieht der neue Plan des Ministeriums keine Sozialarbeiter/innen für Gymnasien mehr vor, bzw. werden nach entsprechenden Protesten von Elternverbänden zwar zunächst Stellen an den anderen Schulformen besetzt, zuletzt auch an Gymnasien.  Zurzeit trägt der Landkreis Diepholz die Kosten für Frau Fischer.

Unterrichtsversorgung: Trotz Abordnung von Lehrkräften an die Jahnschule und die Krankenpflegeschule in Eydelstedt sind in diesem Schuljahr keine Kürzungen; es gibt allerdings auch keine Puffer für Krankheit, Fortbildung etc. (im Fach „Werte und Normen“ wird im Moment wegen Elternzeit der Fachkräfte fachfremd unterrichtet). Es werden noch zwei neue Lehrkräfte für den Bereich Physik/Mathematik erwartet.

Umweltschule: in nächster Zeit soll das Schulgelände ansprechender gestaltet werden; es gibt bereits eine Arbeitsgruppe aus Schüler/innen, Lehrkräften und Eltern, die zusammen mit dem Verein „Lebens(t)raum“ einen Workshop zur Ideenfindung gemacht hat. Als erstes Projekt soll ein „Grünes Klassenzimmer“ in der Nähe des Schulgartens entstehen. Herr Reinald Schröder macht den Vorschlag, dass der Förderverein Extra-Spenden für die Geländegestaltung einwirbt.

Klassenfahrten: in diesem Jahr fahren nicht nur die 5. und 8. Jahrgänge auf Klassenfahrt, sondern auch die 10. Klassen; außerdem wird das rege Austauschprogramm gepflegt, die „Global Classroom Conference“ findet in diesem Jahr in Canberra/Australien statt. Der Schulleiter, Herr Buse, ist zurzeit mit dem Skikurs unterwegs. Die Studienfahrt der Oberstufe findet am Anfang der 12. Klasse statt. Für alle  Lehrkräfte ist es selbstverständlich, den Schülerinnen und Schülern Fahrten zu ermöglichen.

Projektwochen: im Jahrgang 9 wird das im letzten Jahr freiwillig getestete soziale Praktikum nun für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend; unter dem Thema „Soziale Verantwortung“ kann entweder ein Praktikum in einer sozialen Einrichtung gemacht werden oder an einer projektbezogenen Arbeitsgruppe in der Schule teilgenommen werden. Im Jahrgang 11 ist das Betriebspraktikum Pflicht.

Abschließend lädt Frau Wielage noch zu einer Besichtigung der erstellten Modelle für die Gestaltung des Außengeländes ein. Vorher schließt die Vorsitzende die Mitgliederversammlung um 16.25 Uhr.

Diepholz, 6. Februar 2017                                   gez. Maria Flaßkamp (Schriftführerin)