Einladung zur Mitgliederversammlung 2019

Liebe Mitglieder,

hiermit laden  wir zur jährlichen Mitgliederversammlung ein.

Diese findet am 15.02.2019 um 16 Uhr in der Mensa der Graf-Friedrich-Schule statt.

Folgende Tagesordnungspunkte sind geplant:

  • TOP 1 :  Begrüßung und Feststellung der fristgerechten Einladung, Abstimmung des letzten Protokolls, Festsetzung der Tagesordnung
  • TOP 2 : Bericht des Vorstandes und Vorstellung der geförderten Projekte
  • TOP 3 : Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer, Entlastung des Vorstandes
  • TOP 4 : Verschiedenes

Während der Veranstaltung werden wir Sie wie immer mit Kaffee, Tee und Kuchen bewirten. Wir freuen uns auf eine lebhafte Beteiligung und zahlreiches Erscheinen.

Mit frdl. Grüßen

Bianka Werner                                                                   Christiane Woyciniuk

( 1.Vorsitzende)                                                                   ( 2. Vorsitzende )

Anlage : aktuelle Datenschutzbestimmungen zur Kenntnisnahme

Hinweis: Das Protokoll zur Mitgliederversammlung 2018 finden Sie auf der Internetseite www.foerderverein-gfs-diepholz.de

Diepholz, den 18.01.2019

Mitgliederversammlung 21.6.2018

Protokoll

der Mitgliederversammlung am Donnerstag, 21.6.2018

Beginn:         19.05 Uhr

Ende:             20.30 Uhr

TOP 1: Begrüßung

Die Vorsitzende  Birgit Meyer-Lüters begrüßt die anwesenden Mitglieder. Sie erläutert kurz, dass aufgrund eines Formfehlers alle Beschlüsse der Mitgliederversammlung im Februar ungültig sind und deshalb die Versammlung noch einmal einberufen werden musste. Sie entschuldigt sich bei den Mitgliedern für diesen Fehler und bedankt sich für das Kommen.

TOP 2: Feststellung der form- und fristgerechten Einladung und der Tagesordnung

Es wird festgestellt, dass form- und fristgerecht zu dieser Mitgliederversammlung eingeladen wurde. Es wird folgende Tagesordnung genehmigt:

  • 1. Begrüßung
  • 2. Feststellung der form- und fristgerechten Einladung und  Festsetzung der Tagesordnung
  • 3. Bericht des Vorstands und Vorstellung der geförderten Projekte
  • 4. Abstimmungen zur Änderung der Satzung
  • 5. Kassenbericht und Entlastung des Vorstands
  • 6. Wahl des Vorstands
  • 7. Wahl des Beirats und der Kassenprüfer
  • 8. Verschiedenes

TOP 3: Bericht des Vorstands und Vorstellung der geförderten Projekte

Die Mitgliederzahl liegt wie jedes Jahr um die 500.

Gefördert wurden im abgelaufenen Jahr folgende Projekte:

  1. Sporttrikots in verschiedenen Größen, die im Besitz der Schule verbleiben.
  2. Akustiksofas mit hoher Brandschutzklasse als Ergänzung zu dem im letzten Jahr geförderten Bücherturm für die Pausenhalle
  3. 1.500 Euro für den Schüleraustausch mit Tschechien für einige Ausflüge mit den Gastschülern
  4. Vorlesewettbewerb des Deutschen Börsenvereins in den 6. Klassen:  Verein stiftete Büchergutscheine für die drei Besten
  5. Der Jahresbericht, mit 3.000 Euro der größte Finanzbrocken in Vereinshaushalt,  wurde im Dezember an alle Mitglieder per Post verschickt. Wer keinen Jahresbericht erhalten hat, wird gebeten, seine gültige Adresse per Mail an den Verein zu schicken.
  6. Studienfahrt in die Toskana mit 1000 Euro, da Teilnehmer abgesprungen waren und keine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen worden war.
  7. Keyboard für die Fachschaft Musik: die eingesammelten Spenden bei Veranstaltungen wurden vom Förderverein verwaltet und beim Kauf des Keyboards ausgezahlt.
  8. Das „Büchergeld“ der Sek. II wurde ebenfalls nur verwaltet und bei Bedarf für den Bücherkauf an die Schule ausgezahlt.
  9. Weitere 100 T-Shirts für Chor und Orchester für öffentliche Auftritte.

TOP 4: Abstimmungen zur Änderung der Satzung

Über folgende Änderungen der Vereinssatzung wurde abgestimmt (es sind 16 stimmberechtigte Mitglieder anwesend):

  1. Änderung:

§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

Der Verein führt den Namen

Bisherige Fassung (alt): „Verein der Förderer, Freunde und Ehemaligen der Graf-Friedrich-Schule Diepholz e.V.“

Vorgeschlagene Fassung (neu):

„Förderverein der Graf-Friedrich-Schule, Diepholz e.V.“

In der Diskussion wird bemerkt, dass das Komma zwischen „Schule“ und „Diepholz“  nicht richtig ist, da der Ort zum Namen dazugehört. Außerdem gibt es einen Einspruch gegen die Weglassung des Begriffs „Ehemaligen“ mit der Begründung, dass dieser bewusst bei der Verschmelzung des Ehemaligen-Vereins mit dem Förderverein in den Namen aufgenommen wurde. In diesem Zusammenhang wird auch kritisiert, dass die Ehemaligen zu wenig angesprochen werden. Aus dem Vorstand wird dazu geantwortet, dass zum Zeitpunkt der Verschmelzung über 300 Ehemalige im Verein waren, zum jetzigen Zeitpunkt aber die Ehemaligen nur noch etwa ein Drittel der Mitglieder bilden. Aus der Reihe der Mitglieder wird dagegen bemerkt, dass ein kürzerer Name merkbarer ist und der Begriff „Förderverein“ den Zweck des Vereins ausdrückt und nicht den Status der Mitglieder.

Dieser Satzungsänderung unter Korrektur des Kommas („Förderverein der Graf-Friedrich-Schule Diepholz e.V.“) wird mit 13 Ja-Stimmen, 2 Nein-Stimmen und 1 Enthaltung zugestimmt.

  • Änderung:

§ 6 Vorstand

6,2. Bisherige Fassung (alt): Der Vorstand wird für die Dauer von 2 Jahren von der Mitgliederversammlung gewählt. Eine Wiederwahl ist möglich. Nach Ablauf der Amtsperiode tritt der 1. Vorsitzende für zwei weitere Jahre das Amt des 2. Vorsitzenden an, soweit er nicht als 1. Vorsitzender wiedergewählt wird.

6,2. Vorgeschlagene Fassung (neu): Der Vorstand wird für die Dauer von 2 Jahren von der Mitgliederversammlung gewählt. Eine Wiederwahl ist möglich.

Dieser Satzungsänderung wird mit 16 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen und 0 Enthaltungen zugestimmt.

  • Änderung:

§ 7 Mitgliederversammlungen

7,3.  Bisherige Fassung (alt): Die Einladung zu allen Mitgliederversammlungen erfolgt durch den Vorstand durch Bekanntgabe der Tagesordnung mit einer Frist von 14 Tagen durch E-Mail, Fax in Schrift- oder Textform.

7,3. Vorgeschlagene Fassung (neu): Die Einladung zu allen Mitgliederversammlungen erfolgt schriftlich durch den Vorstand unter Bekanntgabe der Tagesordnung mit einer Frist von 14 Tagen durch E-Mail, Fax in Schrift- oder Textform.

Zudem kann die Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung auch durch Veröffentlichung im „Jahresbericht der GFS“, der allen Mitgliedern zugeht, erfolgen.

Die vorgeschlagene Änderung wird diskutiert und auf Grund rechtlicher Bedenken der Versammlung geändert in:

7,3. Neu: Die Einladung zu allen Mitgliederversammlungen erfolgt durch den Vorstand unter Bekanntgabe der Tagesordnung mit einer Frist von 14 Tagen in Textform.

Dieser Satzungsänderung wird mit 16 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen und 0 Enthaltungen zugestimmt.

Von den anwesenden Mitgliedern wird angeregt, dass die Einladung zur Mitgliederversammlung an einer besonderen Stelle im „GFS-Jahresbericht“ zu finden ist; eine entsprechende Bitte wird an den verantwortlichen Redakteur des Jahresberichts, Herrn Matthias Stock, weitergegeben.

TOP 5: Kassenbericht und Entlastung des Vorstandes

Start am 1.1.2017:                17.308  Euro

Einnahmen:                           16.732 Euro

Endstand 31.12.17:               15.619,52  Euro (enthält auch die Rücklage)

Eine Erklärung (Original in der Anlage) der abwesenden Kassenprüfer Heike Pöttker  und Hinrich Lünemann wird von Frau Susanne Weißhaupt vorgelesen. Die Kassenprüfer hatten bei der Kassenprüfung keine Beanstandungen, die sehr gute Kassenführung wird wieder betont und Frau Weißhaupt stellt den Antrag auf Entlastung des Vorstands an die Versammlung. Die Entlastung des Vorstandes wird mit 15 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen und 1 Enthaltung erteilt.

TOP 6: Wahl des Vorstandes (s. auch eigenes Protokoll)

Es sind 16 stimmberechtigte Mitglieder anwesend.

Wahl zur/zum 1. Vorsitzenden:

Für das Amt der 1. Vorsitzenden wird vorgeschlagen: Frau Bianka Werner

Frau Werner wird mit 15 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen und 1 Enthaltung gewählt.

Frau Werner nimmt die Wahl zur 1. Vorsitzenden an.

Wahl zur/zum 2. Vorsitzenden:

Für das Amt der 2. Vorsitzenden wird vorgeschlagen: Frau Christiane Woyciniuk

Frau Woyciniuk wird mit 15 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen und 1 Enthaltung gewählt.

Frau Woyciniuk nimmt die Wahl zur 2. Vorsitzenden an.

Wahl zur/zum Schatzmeister/in:

Für das Amt der/des Schatzmeister/in wird vorgeschlagen: Frau Dagmar Trümpler

Frau Trümpler wird mit 15 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen und 1 Enthaltung gewählt.

Frau Trümpler nimmt die Wahl zur Schatzmeisterin  an.

Wahl zur/zum Pressewart/in:

Für das Amt der Pressewartin wird vorgeschlagen: Frau Simone Hoßbach

Frau Hoßbach wird mit 15 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen und 1 Enthaltung gewählt.

Frau Hoßbach nimmt die Wahl zur Pressewartin an.

TOP 7: Wahl des Beirats und der Kassenprüfer

Als Beiratsmitglieder laut Satzung werden gewählt:

Vorschlag: Herr Braselmann; gewählt mit 15 Ja-Stimmen und 1 Enthaltung.

Vorschlag: Frau Weißhaupt; gewählt mit 15 Ja-Stimmen und 1 Enthaltung.

Vorschlag: Frau Bauske; gewählt mit 15 Ja-Stimmen und 1 Enthaltung

Vorschlag: Herr Wilhelm Reckmann; gewählt mit 15 Ja-Stimmen und 1 Enthaltung.

Kassenprüfer:

Vorschlag: Falk Liebezeit; gewählt mit15 Ja-Stimmen und 1 Enthaltung.

Vorschlag: Reinald Schröder;  gewählt in Abwesenheit mit 16 Ja-Stimmen (schriftliches Einverständnis liegt vor)

TOP 8: Verschiedenes

Es gab hier keinen Gesprächsbedarf.

Diepholz, 26. Juni 2018

 Maria Flaßkamp (Schriftführerin)

Buchpreise für Sieger des Vorlesewettbewerbs 2018/19


Jan-Niklas Beste war der Beste
Der Vorlesewettbewerb im Schuljahrgang 6 wird in diesem Schuljahr bereits zum 60.Mal vom Börsenverein des deutschen Buchhandels ausgerichtet, und seit etlichen Jahren nimmt das Diep­holzer Gymnasium Graf-Friedrich-Schule daran teil. Für dessen aktuellen Schul­ent­scheid hatten sich die zehn besten Vorleserinnen und Vorleser aus den fünf Parallelklassen des Jahrgangs 6 gut gelaunt in der Mediothek versammelt. So fieberten Moritz Klein und Caitlin Kröger aus der 6a, Julian Pufel und Lana Rabius aus der 6b, Jan-Niklas Beste und Martje Portmann aus der 6c, Tamika Hoßbach und Linda Melcher aus der 6d sowie Stina Spreen und Konstantin Kari aus der 6e zunächst dem ersten Durchgang entgegen, in dem sie eine eingeübte Passage eines von ihnen selbst ausgesuchten Buches vortragen durften. Nachdem sie eine kurze Einführung in die gewählte Textstelle aus „klassischen“ oder ak­tuellen Jugendbüchern gegeben hatten, konnten sie in dieser Runde lesetechnisch und in­ter­pre­tativ weitgehend überzeugen und erhielten von einigen zum Daumendrücken er­schienenen Gästen auch ihren verdientem Applaus.
Im zweiten Durchgang wurden die Hürden etwas höher gelegt – hier hieß es, nacheinander aus dem von Mediotheks-Leiterin Maria Flaßkamp vorgelegten und den Wettbewerbern wohl unbekannten Buch „Der Weltenexpress“ von Anca Sturm vorzulesen, was einigen von ihnen ohne vorherige Einübung sichtlich schwerer fiel. Neben Maria Flaßkamp gehörten der in diesem Jahr sechsköpfigen Jury Dagmar Trümpler als Vertreterin des GFS-För­der­vereins, Vor­jahres­siegerin Charlotte Wiggermann, Schulleiter Lars Buse sowie zwei Deutsch-­Lehr­kräfte (Kristin Petter und Dr. Hartmut Büscher) an. Auf der Grundlage der beiden Durchgänge konnte von den Juroren als Erstplatzierter relativ eindeutig Jan-Niklas Beste ermittelt werden, der zunächst aus „Schabernackel“ von Werner Schrader vorgelesen hatte. Härter umkämpft waren die verbleibenden beiden Plätze auf dem Siegertreppchen – hier konnten sich letztlich als Zweite Martje Portmann (ihr gewählter Text war „Alea Aquarius. Die Farben des Meeres“ von Tanya Stewner) und als Dritte Stina Spreen („Meine schrecklich beste Freundin und andere Katastrophen“ von Catherine Wilkins) gegen die Konkurrenz durchsetzen. Freudestrahlend nahmen die Gewinner vom Schulleiter ihre Urkunden und von Dagmar Trümpler Buchgutscheine in Empfang, die der Förderverein zu diesem Anlass seit vielen Jahren spendiert. Jan-Niklas Beste wartet nun auf die Einladung zum Kreisentscheid, der im nächsten Frühjahr stattfinden wird.